Schließung des Evangelischen Krankenhauses der Alexianer im Kreuzviertel

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mit großem Bedauern müssen wir Ihnen mitteilen, dass das Evangelische Krankenhaus der Alexianer im Kreuzviertel, bekannt für seine hervorragende geriatrische Abteilung, zum Ende dieses Jahres seine Pforten schließen wird. Diese Entwicklung erfüllt uns mit Trauer, doch gleichzeitig sind wir erleichtert, dass die medizinischen Kapazitäten nicht abgebaut, sondern auf andere Krankenhäuser in Münster verlagert werden sollen.

Unser Mitgefühl und unsere besten Wünsche gelten allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des EVK. Wir hoffen inständig, dass sie innerhalb des Alexianer-Konzerns neue Beschäftigungsmöglichkeiten finden. Wir sehen den Konzern hier in der Verantwortung, für eine nahtlose Weiterbeschäftigung zu sorgen.

Das Gebäude des EVK in der Wichernstraße wird nach der Schließung einen neuen Zweck benötigen. Angesichts des dringenden Bedarfs an Immobilien in Münster appellieren wir an eine rasche Nachnutzung ohne langen Leerstand. Besonders erfreulich ist, dass bereits über eine Nutzung im sozialen Bereich, wie zum Beispiel der Altenpflege, diskutiert wird. Wir ermutigen alle beteiligten Akteure, diese Idee weiter zu verfolgen und voranzutreiben.

Wir werden diesen Prozess aufmerksam begleiten.